MELZER X3000  |  Bonieren  |  Menübestellung  |  Tischreservierung  |  Statistiken  |  Lager  |  Funklösungen  |  Filialverwaltung  |  Schnittstellen

BERICHTE/ STATISTIKEN:

MELZER X3000 schreibt ein elektronisches Protokoll mit, auf dessen Basis diverse Statistiken erstellt werden.
Sie finden darunter alle Dokumentationen, die Sie für die Buchhaltung und für das Finanzamt benötigen, sowie viele weitere praktische Informationen.
Alle Berichte können sowohl auf Bildschirm als auch auf Drucker ausgegeben werden.
Die meisten (und gebräuchlichsten) sind in Bonstreifen-Format und A4-Format verfügbar.
Ausgewertet werden kann jeder beliebige Zeitraum, alle Daten bleiben für immer gespeichert.
Alle Auswertungen können in andere Formate exportiert werden, z.B. in MS Word oder MS Excel.

Die wichtigsten Berichte im Überblick:

Tagesabschluss
Tagesabschluss
Tagesabschluss:
Der Tagesabschluss wird bei der Umstellung des Kassendatums ausgegeben.
Diese kann manuell oder automatisiert zu einer festgelegten Uhrzeit erfolgen.
Tagesabschlüsse können an jedem späteren Datum nachgedruckt werden.

Angeführt werden:

  • Umsätze nach Waren- und Umsatzsteuergruppen
  • Interne Konten (Eigenverbrauch, Besprechung, etc.)
  • Aufstellung Zahlungsarten
  • Tagesbericht Bediener einzeln (optional)
  • Stornos, Preisänderungen (optional)
  • Übersicht Zimmerbuchungen (optional)
  • ... weitere, individuell einstellbare Details
Warengruppen-Statistik
Warengruppen-Statistik
Warengruppenstatistik:
Die Warengruppenstatistik schlüsselt den Umsatz eines anzugebenden Zeitraums nach den
einzelnen Warengruppen auf. Pro WG werden auch die Umbuchungen auf Interne Konten
angeführt. Mehrere Warengruppen lassen sich zu Obergruppen zusammengefassen (z.B. "Küche",
"Getränke"). Diese Obergruppen werden dann mit jeweiliger Zwischensumme aufgelistet.
Optional kann ein Balkendiagramm, welches den Umsatzanteil der einzelnen Warengruppen
anzeigt, mit ausgegeben werden.
Möglich ist auch eine Ausgabe mit Netto-Beträgen.
Selektiert werden kann nach Warengruppen, Artikeln, Bedienern, Betrieben.
Zahlungsaufstellung
Zahlungsaufstellung
Zahlungsaufstellung:
Die Zahlungsaufstellung gibt Auskunft über die Zahlungseingänge eines anzugebenden Zeitraums,
aufgeteilt nach Zahlungsarten.
Zahlungseingänge in Fremdwährungen, Zahlungseingänge für umsatzneutrale Artikel (z.B. Verkauf
auf Kommission), etc. werden dabei separat ausgewiesen. Selektion ist möglich nach
Zahlungsarten, Bedienern, Betrieben.
Steuerauswertung
Steuerauswertung
Steuerauswertung:
Die Steuerauswertung berechnet Ihre Umsatzsteuerpflicht für einen anzugebenden Zeitraum. Berücksichtigt werden dabei alle "echten" Umsätze, sowie alle Umbuchungen auf Interne Konten, die der Umsatzsteuerpflicht unterliegen (etwa der Eigenverbrauch). Bei letzteren kann jedoch eingstellt werden, dass die Berechnung mit einem geringeren Preis als dem Verkaufspreis erfolgt.

Eventuell bezahlte Umsatzbeteiligungen für Ihre Bediener werden aus der Bemessungsgrundlage herausgerechnet, was in der Steuerauswertung ersichtlich wird.

WEITERE:

Protokoll:
Im elektronischen Journal (Protokoll) werden alle Kassenbewegungen wie Bonierungen, Rechnungen oder Lagerumbuchungen erfasst.
Das Protokoll bietet eine Fülle von Selektions-, Sortierungs- und Gruppierungsmöglichkeiten.
Sie können Auswertungen selbst zusammenstellen und abspeichern, und bei Bedarf wieder aufrufen.
Protokolle können z.B. auch automatisch an den Tagesabschluss angehängt werden.

Bedienerabrechnung:
Sie wird am Ende der Arbeitszeit eines Servicemitarbeiters im Bonstreifenformat ausgegeben und zeigt detailliert Umsatz, Zahlungsaufstellung, abzuliefernde Barmittel, Storni, etc.

Finanzamtsauswertung:
Steuerprüfung? MELZER X3000 ermöglicht auf Knopfdruck die Ausgabe von ASCII-Dateien, welche alle Bonierungen in chronologischer Form, sowie alle Rechnungen auflisten. In dieser Form können Ihre Umsatzdaten vom Steuerprüfer in dessen Prüfprogramm importiert werden. Dieses Verfahren wurde vom Bundesministerium für Finanzen gutgeheißen.

Artikelstatistik:
Auflistung der Verkaufszahlen einzeln pro Artikel. Auf interne Konten umgebuchte Artikel werden gesondert angeführt.

Tischgruppen-Statistik
Einzelne Tischbereiche können zu Tischgruppen zusammengefasst werden (z.B. Tisch 1-50: Restaurant, 51-100: Terrasse).
Zusätzlich erlaubt diese Funktion, bei Abrechnung eines Tisches die Anzahl der Gäste einzugeben.
Die Tischgruppen-Statistik führt den Umsatz und die Anzahl der Gäste pro Tischgruppe an.
Darüber hinaus kann ein Vergleichszeitraum angegeben werden:
Die Abweichungen werden in absoluten Werten und in Prozent angeführt.

Arbeitszeit-Auswertung:
Mit MELZER X3000 sind Sie in der Lage, die Arbeitszeit Ihrer MitarbeiterInnen zu protokollieren und auszuwerten.
Dabei wird vor der ersten Bonierung der Beginn, und bei der Bedienerabrechnung das Ende der Arbeitszeit eingetragen.
Die Arbeitszeit-Auswertung listet alle Beginn- und Endzeiten auf und berechnet die Arbeitszeit minutengenau.

Inventurliste:
Mit Hilfe der Inventurliste verschaffen Sie sich einen Überblick über die Bestände laut Computer im Haupt- und in den Unterlagern.
Dabei können Sie nach Warengruppen, Artikeln, Kartenzuordnungen etc. selektieren, und verschiedene Bewertungsarten wählen z.B. Verkaufspreis, durchschnittlicher Einkaufspreis, niedrigster/ höchster Einkaufspreis, etc.
Da die Lagerbewegungen laufend in der Datenbank mitgeführt werden, können sogar Lagerbestände von einem zurückliegenden Datum ausgegeben werden.